Schiffsbeteiligungen

StartVersicherungKreditFirmenversicherungSteuerNews

Schiffsbeteiligungen

Neben der Beteiligung an geschlossenen Immobilienfonds gewinnen Schiffsbeteiligungen im Markt der steuersparenden und renditeorientierten Investitionsmöglichkeiten immer mehr an Bedeutung.

Bei der Schiffsbeteiligung handelt es sich um eine unternehmerische Beteiligung an einer Schifffahrtsgesellschaft. Der Kapitalanleger wird Miteigentümer an einem Schiff indem er i.d.R. einen Kommanditanteil erwirbt und partizipiert auf diese Weise am kontinuierlichen Wachstum des Welthandels, der zum überwiegenden Teil über den Seeverkehr abgewickelt wird. Damit ist der Anleger Mitreeder und übernimmt so alle Chancen und Risiken, die Erwerb, Betrieb und auch späterer Verkauf des Schiffes mit sich bringen.

Wurde für die Schifffahrtsgesellschaft die Rechtsform der Kommanditgesellschaft gewählt, beschränkt sich die Haftung des Anlegers auf die Höhe seiner Kommanditeinlage.

Eine gute Schiffsbeteiligung zeichnet sich durch ein vernünftiges Chancen-Risiken-Profil aus, welches im Vermögensportfolio des Investors gebildet wird.

Wesentliche Vorteile einer Schiffsbeteiligung sind nicht nur die niedrige Ertragsbesteuerung, der schnelle und hohe Kapitalrückfluss und die Renditeprognosen im zweistelligen Bereich, sondern auch die hohe jährliche Nettoausschüttung, während der Betriebsphase des Schiffes, welche durch speziell für die Schifffahrt geltenden Steuergesetze erreicht wird.

 Geeignet ist diese Beteiligungsform für Anleger, die

-         Bezieher höherer bzw. Spitzeneinkommen sind

-         Risikobereitschaft mitbringen

-         eine Anlagehorizont von 10 bis ca.15 Jahren haben

-         eine nahezu steuerfreie Ausschüttungen bevorzugen

Die Kombination von Steuerrückerstattungen, laufenden Ausschüttungen während der Betriebsphase und schließlich dem Veräußerungserlös können qualitativ hochwertige Schiffsbeteiligungen daher unabhängig von Schwankungen an den internationalen Finanzmärkten zu einer erfolgreichen Vermögensmehrung des Investors beitragen.

Bei dieser Art von Beteiligungen handelt es sich um so genannte geschlossene Fonds. Eine Veräußerung der Beteiligung ist während der Laufzeit theoretisch jederzeit möglich. Die Fungibilität der Beteiligung ist jedoch aufgrund des Fehlens einer Börsennotierung oder eines geregelten Zweitmarktes eingeschränkt. Fehlentscheidungen sind daher nur schwer oder gar nicht korrigierbar. Aus diesem Grund ist ein fundiertes Spezialwissen und eine Vielzahl von Informationen notwendig. Aber nicht nur für den Beginn, sondern für den gesamten Zeitraum der Anlage.

Vergleichen Sie Anbieter von Schiffsbeteiligungen!

Kostenloser Anbietervergleich - Persönliche Daten
Vorname *  
Nachname *  
Geburtsdatum *  
Geschlecht * und  Familienstatus*   Frau   Mann und ledig   verheiratet
Berufsstatus *  
Beruf*  
Strasse *  
PLZ *  
Stadt *  
Telefon *
 
Jahreseinkommen *
 
Email  
Angaben zur gewünschten Finanzierung
Bitte versuchen Sie, Ihren Anlegertypus einzuschätzen  
Sind Sie kirchensteuerpflichtig?   ja   nein
Ich bin mit der Erklärung zum Datenschutz einverstanden
 
 
ImpressumAGBKreditExperten zur KrankenversicherungFinanzxl KrankenversicherungSonstigesFinanz.de Versicherungen