Währungsswaps als Finanzinstrumente

StartVersicherungKreditFirmenversicherungSteuerNews

Währungsswaps als Finanzinstrumente

Ein Währungsswap stellt den Tausch eines Kapitalbetrags und der resultierenden Zinsbeträge in einer Währung in einen Kapitalbetrag und der resultierenden Zinsen in einer anderen Währung dar. In der Regel geht mit diesem Tausch der Nominalbeträge auch ein Tausch der Zinszahlungen einher. Im Rahmen dieses Zinstauschs können Marktteilnehmer Festsatz gegen Festsatz, variablen Satz gegen Festsatz oder auch variablen Satz gegen variablen Satz tauschen. Am Abschlusstag werden Details vereinbart wie, die Laufzeit des Währungsswaps, zugrunde liegende Nominalbeträge in jeweiliger Währung sowie ggf. zu tauschende Zinszahlungen.

Kreditrechner





ImpressumAGBKreditExperten zur KrankenversicherungFinanzxl KrankenversicherungSonstigesFinanz.de Versicherungen