Valuta im Finanzwesen

StartVersicherungKreditFirmenversicherungSteuerNews

Valuta im Finanzwesen

Für den Begriff Valuta gibt es mehrere Erklärungen. Wortwörtlich bedeutet Valuta soviel wie ´Wert´ eines Gutes. Im Bankgeschäft bezeichnet Valuta die Wertstellung (Valutierung) einer Überweisung auf dem Girokonto. Valuta ist also nicht anderes als das Buchungsdatum. Im Börsenhandel ist Valuta besonders wichtig, denn hier entscheidet der Zeitpunkt der Gutschrift bzw. Belastung darüber ob es sich bei einem Transfer um ein Kassageschäft (Valuta innerhalb von zwei Geschäftstagen) oder um ein Termingeschäft handelt. Eine weitere wichtige Bedeutung von Valuta ist die als Oberbegriff für Geldguthaben in fremder Währung. Diese ausländischen Zahlungsmittel lassen sich dann noch weiter in Sorten und Devisen unterscheiden.

Kreditrechner





ImpressumAGBKreditExperten zur KrankenversicherungFinanzxl KrankenversicherungSonstigesFinanz.de Versicherungen