unternehmerisches Risiko

StartVersicherungKreditFirmenversicherungSteuerNews

unternehmerisches Risiko

Die Bezeichnung unternehmerisches Risiko oder auch Unternehmerrisiko stammt aus dem Sozialversicherungsrecht der Bundesrepublik Deutschland. Sie leistet die Differenzierung zwischen einer abhängigen und einer selbstständigen beruflichen Tätigkeit und gibt somit Auskunft über die Sozialversicherungspflicht bzw. die Sozialversicherungsfreiheit. Für die Einschätzung von Letzterem ist das unternehmerische Risiko ein essentieller Faktor. Ist der wirtschaftliche Erfolg ungewiss, z. B. sobald die Investitionen die Aussichten auf den Ertrag überschreiten, besteht für die betreffenden Unternehmer oftmals Versicherungspflicht. Da noch andere Faktoren dafür entscheidend sind, kann jedoch nicht allein aus dem Unternehmerrisiko geschlussfolgert werden. Vielmehr bedarf einer Einzelprüfung aller faktischen Aspekte, das das bewertende Unternehmen betreffen.
ImpressumAGBKreditExperten zur KrankenversicherungFinanzxl KrankenversicherungSonstigesFinanz.de Versicherungen