Tagesgeld auf Konten anlegen

StartVersicherungKreditFirmenversicherungSteuerNews

Tagesgeld auf Konten anlegen

Ein Konto ist ein virtueller Ort, wo das Geld einer Privatperson oder einer Institution landet und welcher von einem Bankinstitut verwaltet wird. Allerdings gibt es in dieser Hinsicht viele Modifikationen, sodass man auf Bezeichnungen wie Festgeld-, Giro- oder Tagesgeldkonto trifft. Jedes der Konten kann bestimmte Eigenschaften vorweisen, die man studieren sollte, wenn man sich mit dem Finanzwesen ein wenig beschäftigen möchte. Nimmt man beispielsweise das Tagesgeldkonto, so tun sich einem jede Menge Möglichkeiten auf, die in Freiheiten in Bezug auf die Laufzeit und die Anlagesumme begründet liegen. Was nämlich die Laufzeit betrifft, so muss diese nicht im Vorhinein festgelegt werden, wodurch sich das Tagesgeldkonto vom Festgeldkonto unterscheidet. Die Unterscheidung weitet sich jedoch auch auf die Analagesumme aus, die im Falle der Tagesgeldanlage beliebig groß ausfallen kann. Das ist zum Beispiel nicht der Fall, wenn man sich das Festgeldkonto genau ansieht. Vom Girokonto unterscheidet sich das Tagesgeldkonto dadurch, dass es verzinst wird, was ein großer Vorteil ist.

Kreditrechner





ImpressumAGBKreditExperten zur KrankenversicherungFinanzxl KrankenversicherungSonstigesFinanz.de Versicherungen