Tagesgeld bei einer Direktbank

StartVersicherungKreditFirmenversicherungSteuerNews

Tagesgeld bei einer Direktbank

Eine Geldanlage tätigt man bei einem Finanzinstitut, von denen es in Deutschland wahrlich viele gibt. Bekannt sind Unternehmen wie Sparkasse, Commerzbank, Deutsche Bank oder die Volksbank, Banken also, die durch vielzählige Filialen hervorstechen. Viele Privatpersonen wenden sich auch an solche Institute, wenn sie eine Anlage tätigen möchten. Wieso sollte man sich aber nicht an eine Direktbank wenden – das wäre doch eine Alternative! Das wäre sie in der Tat, und zwar eine, die mit einem großen Maß an Flexibilität verbunden wäre, weil nämlich Direktbanken ohne ein Filialennetz auskommen und stattdessen ihre Geschäfte ausschließlich über moderne Telekommunikationsmittel abwickeln. Damit ist vor allem das Internet gemeint, wo sie unter einer Homepage zu finden sind. Entschließt man sich also dazu, sein Geld bei einer Direktbank anzulegen, dann kann auch eine Überlegung darüber stattfinden, welches Produkt es sein sollte. Empfohlen wird zum Beispiel das Tagesgeld, eine Anlageform, die deswegen so attraktiv wirkt, weil in ihrem Rahmen die Laufzeit nicht vereinbart werden muss.

Kreditrechner





ImpressumAGBKreditExperten zur KrankenversicherungFinanzxl KrankenversicherungSonstigesFinanz.de Versicherungen