Tagesgeld der Diba

StartVersicherungKreditFirmenversicherungSteuerNews

Tagesgeld der Diba

Die Abkürzung DiBa steht für Direktbank, wie manche Kreditinstitute heißen. Typisch für eine Direktbank ist, dass sie ihre Geschäfte vorwiegend über das Internet abwickelt. Aber natürlich bedient sie sich herkömmlicher Kommunikationsmittel wie des Telefons oder des Telefax. Direktbanken gibt es in Deutschland sehr viele, wobei sie in den verschiedensten Städten ihren Sitz haben. Im Internet kann man sich auf bestimmten Seiten, die sich intensiv mit dem Finanzwesen beschäftigen, die nötigen Informationen zu den Direktbanken beschaffen. Dazu gehört es auch, in Erfahrung zu bringen, welche Produkte von Direktbanken angeboten werden. Ganz sicher findet man in der Liste der Produkte einer jeden Direktbank das Produkt der Tagesgeldanlage, die sehr verbreitet ist. Das hängt daran, dass das Tagesgeld als eine der sichersten Geldanlageformen gilt. Die Sicherheit besteht dabei darin, dass der Anleger jeder Zeit auf sein Geld zugreifen kann und an keine festgelegte Laufzeit gebunden ist. Allerdings fallen unter solchen Bedingungen auch die Zinsen kleiner aus, was normalerweise nicht der Sinn einer Geldanlage ist.

Kreditrechner





ImpressumAGBKreditExperten zur KrankenversicherungFinanzxl KrankenversicherungSonstigesFinanz.de Versicherungen