Tagesfestgeld im Angebot

StartVersicherungKreditFirmenversicherungSteuerNews

Tagesfestgeld im Angebot

Der Begriff Tagesfestgeld ist zunächst nicht richtig, denn es gibt sowohl das Tagesgeld als auch das Festgeld. Beide Phänomene stellen eine Geldanlage dar, wobei sie sich in gewisser Hinsicht unterscheiden. Der Unterschied bezieht sich vor allem auf drei Faktoren, die da Laufzeit, Anlagesumme und Zinsen wären, im Grunde genommen auf Faktoren, die das Wesen der Geldanlage ausmachen. Während es bei der Festgeldanlage geregelt ist, dass die Laufzeit fest vereinbart werden muss, ist die Tagesgeldanlage von einer solchen Regelung frei. Der Anleger kann, wenn er ein Tagesgeldkonto eröffnet, jeder Zeit über sein Geld verfügen. Eine Bedingung gibt es auch in Bezug auf die Analgesumme, die im Fall der Festgeldanlage mindestens 5.000 Euro betragen sollte. Der Inhaber eines Tagesgeldkontos darf hingegen selber entscheiden, wie viel Geld er anlegen möchte, ohne sich an bestimmte Regeln halten zu müssen. So schön die Vorteile der Tagesgeldanlage auch klingen mögen, sie bringen dennoch den Nachteil mit sich, dass sich die Zinsen bei einem Tagesgeldgeschäft kleiner ausfallen.

Kreditrechner





ImpressumAGBKreditExperten zur KrankenversicherungFinanzxl KrankenversicherungSonstigesFinanz.de Versicherungen