Schankerlaubnissteuer

StartVersicherungKreditFirmenversicherungSteuerNews

Schankerlaubnissteuer

Die Schankerlaubnissteuer wird von Gemeinden und teilweise von Landkreisen sowie von kreisfreien Städten erhoben und ist von Betreibern der Gastwirtschaft oder des Branntweinhandels auszurichten. Objekt der Besteuerung ist hierbei der Erhalt der Erlaubnis zum Betrieb einer Gastwirtschaft oder eines Kleinhandels mit Branntwein. Aufgrund der gesundheitlichen und politischen Einwände gegen den Vertrieb von Alkohol wird diese Steuer auch als Ordnungsteuer angesehen. Außerdem dient sie dem Ausgleich der Vorteile, die sich für die Betreiber durch die Schankerlaubnis ergeben.
ImpressumAGBKreditExperten zur KrankenversicherungFinanzxl KrankenversicherungSonstigesFinanz.de Versicherungen