PKV für Kinder abschließen

StartVersicherungKreditFirmenversicherungSteuerNews

PKV für Kinder abschließen

Die Abkürzung PKV steht oftmals für die private Krankenversicherung, welche nur Selbständige, Freiberufler, Beamte oder Großverdiener abschließen dürfen. In Bezug auf die Kinder heißt es, dass die Kinder dann privat versichert werden können, wenn sie in die Familienversicherung aufgenommen werden. Das heißt, dass ein Elternteil selbständig ist und sowohl Ehepartner als auch Kinder mitversichert. Relevant wird die private Krankenversicherung dann für Kinder, wenn es sich um eine Zusatzversicherung handelt, von denen es sehr viele gibt. Es kommt ganz auf den jeweiligen Fall an, wie die Zusatzversicherung beschaffen sein soll. Denn der Sinn und Zweck einer Zusatzversicherung besteht darin, im Krankheitsfall einen Schutz dann zu garantieren, wenn die gesetzliche Krankenversicherung nicht mehr im Stande ist, ihn zu garantieren. Eine Zusatzversicherung kann daher auf bestimmte medizinische Dienstleistungen konzentriert sein, sodass es auch solche Versicherungen gibt, die den Akzent auf Krankheiten legen, von denen besonders Kinder betroffen sind. Allerdings bieten die Krankenkassen jeweils andere Produkte an.

Krankenversicherung für 51,99 Euro monatlich -
Jetzt mit ONLINE Ergebnissliste
Anrede: Geburtsdatum*
Vorname* Nachname*
Strasse* PLZ / Ort*
Beruf* Berufsstatus*
Telefon* Email
Jahreseinkommen
Wie sind Sie zur Zeit
krankenversichert?




ImpressumAGBKreditExperten zur KrankenversicherungFinanzxl KrankenversicherungSonstigesFinanz.de Versicherungen