Operation nach Leistenbruch

StartVersicherungKreditFirmenversicherungSteuerNews

Operation nach Leistenbruch

Verletzen und erkranken kann man sich auf vielerlei Weise. Häufig, gerade bei Männern, die auch noch Fußball spielen, tritt die Verletzung des Leistenbruchs auf. Der Leistenbruch, in der Fachsprache auch Hernie genannt, kommt einem Eingeweidebruch gleich, der bei Frauen häufig nur dann auftritt, wenn sie ein Kind gebären. Um diese Verletzung zu kurieren, kann man nur chirurgisch vorgehen, andere Möglichkeiten existieren nicht. Eine solche Operation sollte auch schleunigst erfolgen, da eine Lebensgefahr besteht, die nicht unterschätzt werden sollte. Denn beim Leistenbruch werden Darmteile eingeklemmt, die bei längerer Wartezeit absterben können. Der Eingriff erfolgt durch einen Schnitt in der Leiste, wobei es mehrere Techniken gibt, die bei der Operation angewendet werden. In jedem Fall muss der Arzt, der die Operation durchführt, sich einen Weg zum Bruchsack bahnen. Dieser wird schließlich geöffnet und der Inhalt wird zurück in den Bauchraum gedrückt. Eine weitere Technik stellt die Bauspiegelung dar, bei der ein Schnitt in der Leiste ausbleibt.

Krankenversicherung für 51,99 Euro monatlich -
Jetzt mit ONLINE Ergebnissliste
Anrede: Geburtsdatum*
Vorname* Nachname*
Strasse* PLZ / Ort*
Beruf* Berufsstatus*
Telefon* Email
Jahreseinkommen
Wie sind Sie zur Zeit
krankenversichert?




ImpressumAGBKreditExperten zur KrankenversicherungFinanzxl KrankenversicherungSonstigesFinanz.de Versicherungen