Ohne Krankenversicherung arbeiten

StartVersicherungKreditFirmenversicherungSteuerNews

Ohne Krankenversicherung arbeiten

Die Krankenversicherung kann eigentlich nicht umgangen werden, denn jeder deutsche Bürger sollte gegen den Krankheitsfall versichert sein, wie es das Gesetz gebietet. Wer einen Arbeitsplatz und somit einen Arbeitgeber hat, wird automatisch bei einer gesetzlichen Krankenkasse versichert. Anders sieht es jedoch aus, wenn man ein eigenes Gewerbe angemeldet hat. Als Selbständiger muss man sich um eine freiwillige Krankenversicherung kümmern, die einer privaten Krankenversicherung gleich kommt. Doch solche freiwillige Krankenversicherungen sind keineswegs günstig, sondern kosten 150 Euro bis 250 Euro, was eine Menge Holz ist. Das merken vor allem die Kleinunternehmer, die wirklich um ihre Existenz kämpfen müssen. Deswegen entschließen sich viele von ihnen sich nicht zu versichern und leben ohne eine Krankenversicherung. Dieses Phänomen tritt immer häufiger auf und löste gravierende Probleme aus. Denn die Kosten, die bei einem Arztbesuch oder im Krankenhaus entstehen, werden zum Schuldenberg getürmt, von dem die Betroffenen nicht runterkommen. Die Beiträge für eine freiwillige Versicherung sollten daher den Politikern und den Krankenkassen zu denken geben.

Krankenversicherung für 51,99 Euro monatlich -
Jetzt mit ONLINE Ergebnissliste
Anrede: Geburtsdatum*
Vorname* Nachname*
Strasse* PLZ / Ort*
Beruf* Berufsstatus*
Telefon* Email
Jahreseinkommen
Wie sind Sie zur Zeit
krankenversichert?




ImpressumAGBKreditExperten zur KrankenversicherungFinanzxl KrankenversicherungSonstigesFinanz.de Versicherungen