Kapitalertragssteuer bei Festgeld berechnen

StartVersicherungKreditFirmenversicherungSteuerNews

Kapitalertragssteuer bei Festgeld berechnen

Steuern zahlt keiner gerne, obwohl jeder weiß, dass er nicht drum herumkommt. Wer einen Arbeitsplatz hat, der angemeldet ist, der zahlt am Ende des Monats einen Steuerbeitrag der prozentual berechnet wird. Das gilt aber auch dann, wenn man ein Einkommen nicht durch ein Arbeitsverhältnis erwirbt, sondern durch eine Geldanlage. Die Steuer, die in einem solchen Fall fällig wird, heißt in der Fachsprache Kapitalertragssteuer und wird ebenfalls prozentual ermittelt. Es hängt also ganz vom Zinsgewinn ab, den ein Anleger erwirtschaftet. Dass er einen solchen erwirtschaftet, wenn er die Möglichkeit der Festgeldanlage wahrnimmt, ist zweifellos. Allerdings möchte jeder Anleger wissen, wie hoch die Steuern anfallen, wenn er einen bestimmten Ertrag durch Zinsen erzielt. Diesen Steuerbetrag kann der potentielle Anleger sich ausrechnen lassen, wenn er im Internet nach einem Festgeldrechner sucht. Dieser wird auf diversen Portalen kostenlos angeboten und hilft bei der eigenen Geldanlageplanung ungemein, weil der Anleger ermitteln kann, ob sich das Anlagegeschäft trotz Steuerabgaben rentiert.
Could not connect to mySQL-Server: php_network_getaddresses: getaddrinfo failed: Name or service not known