Kapazitätserweiterungseffekt

StartVersicherungKreditFirmenversicherungSteuerNews

Kapazitätserweiterungseffekt

Der Kapazitätserweiterungseffekt, auch nach Martin Lohmann und Hans Ruchti als Lohmann-Ruchti-Effekt bezeichnet, wurde 1953 bekannt. Der Effekt besagt, dass sich Gegenstände des Anlagevermögens selbstständig finanzieren, insofern es gelingt, ihre Abschreibung durch ihren Absatzpreis auf dem Finanzmarkt wieder hereinzuholen. Der Lohmann-Ruchti-Effekt wurde vorher bereits in „Das Kapital“ von Karl Marx und Friedrich Engels dargestellt.
ImpressumAGBKreditExperten zur KrankenversicherungFinanzxl KrankenversicherungSonstigesFinanz.de Versicherungen