Gesetzliche Krankenversicherung als Familienversicherung

StartVersicherungKreditFirmenversicherungSteuerNews

Gesetzliche Krankenversicherung als Familienversicherung

Hinsichtlich der Beitragsfestsetzung in der gesetzlichen Krankenversicherung gilt zunächst, dass jeder Pflichtversicherte einen prozentualen Anteil seines Bruttoeinkommens zu zahlen hat. Die soziale Verantwortung, welche sich hinter dieser Konzeption der gesetzlichen Pflichtversicherung verbirgt, gibt ausgewählten Bevölkerungsgruppen allerdings das Recht, sich kostenlos versichern zu können. Familienmitglieder, welche aufgrund ihrer Betreuertätigkeit innerhalb der Gemeinschaft nicht in der Lage sind, ein bezahltes Beschäftigungsverhältnis anzunehmen, gehören beispielsweise zu dieser Gruppe. Aber auch Kinder zählen dazu. Sind einzelne Personen innerhalb der Familie gesetzlich krankenversichert, können sich andere Familienmitglieder kostenlos mitversichern lassen, sofern ihnen die Aufnahme eines Beschäftigungsverhältnisses mit einem Unternehmen nicht möglich; zu jung, in der schulischen oder beruflichen Ausbildung bzw. Aufnahme einer Betreuungstätigkeit innerhalb der Familie. Für die Familienversicherung von Kindern gelten hierbei Altersgrenzen; zunächst ist eine Grenze bei der Volljährigkeit angesetzt, durch eine schulische oder berufliche Ausbildung kann diese bis zum 23. bzw. auch 25. Lebensjahr ausgeweitet werden."

Krankenversicherung für 51,99 Euro monatlich -
Jetzt mit ONLINE Ergebnissliste
Anrede: Geburtsdatum*
Vorname* Nachname*
Strasse* PLZ / Ort*
Beruf* Berufsstatus*
Telefon* Email
Jahreseinkommen
Wie sind Sie zur Zeit
krankenversichert?




ImpressumAGBKreditExperten zur KrankenversicherungFinanzxl KrankenversicherungSonstigesFinanz.de Versicherungen