Gesetzliche Krankenversicherung und ihr Beitrag im Vergleich

StartVersicherungKreditFirmenversicherungSteuerNews

Gesetzliche Krankenversicherung und ihr Beitrag im Vergleich

Beiträge sind immer dann zu zahlen, wenn man eine Versicherung abschließt. Das gilt eben auch für die Krankenversicherung, die als Pflicht gilt, sobald man einen Arbeitsplatz auf Sozialversicherungsbasis findet. Doch der Beitrag im Rahmen der gesetzlichen Krankenversicherung ist sozialverträglich, weil er nämlich prozentual an die Einkommen der Versicherungen gebunden ist. Die Krankenkassen als Träger der gesetzlichen Krankenversicherung setzen einen Beitragssatz fest und geben ihn an die Versicherten weiter. Darunter gibt es Krankenkassen, die zu den günstigeren gehören, andere gelten wiederum als teuer. Dazu zählen vor allem die größeren Anstallten wie die AOK oder die Techniker Krankenkasse. Deren Beitragssatz liegt meistens über dem Durchschnittsbeitragssatz, der zur Zeit 13,3 % beträgt. Da die Beitragssätze nicht deckungsgleich sind, werden sie auch häufig Vergleichen unterzogen, die sogenannte Verbraucherschutzzentralen durchführen. Diese sorgen für größere Transparenz auf dem Markt der gesetzlichen Krankenversicherung und regen den Wettbewerb an, weil sich dann die gesetzlichen Krankenkassen genötigt sehen, größere Leistung zu erbringen.

Krankenversicherung für 51,99 Euro monatlich -
Jetzt mit ONLINE Ergebnissliste
Anrede: Geburtsdatum*
Vorname* Nachname*
Strasse* PLZ / Ort*
Beruf* Berufsstatus*
Telefon* Email
Jahreseinkommen
Wie sind Sie zur Zeit
krankenversichert?




ImpressumAGBKreditExperten zur KrankenversicherungFinanzxl KrankenversicherungSonstigesFinanz.de Versicherungen