Gärtnerkrankenkasse und deren Geschichte

StartVersicherungKreditFirmenversicherungSteuerNews

Gärtnerkrankenkasse und deren Geschichte

Die Gärtner-Krankenkasse (GKK) hatte ihre Hauptverwaltung in Hamburg und war bis zu ihrer Übernahme durch die Techniker Krankenkasse (TK) zum 1. Januar 2000 als Ersatzkasse für die Mitarbeiter der Floristik sowie des Garten- und Landschaftsbaus zuständig. Ihre Geschichte geht bis in das Jahr 1850 zurück, als die ersten Bemühungen zur Gründung einer Krankenkasse für Gärtner durch Dr. Rudolf Geidner aus Planitz bei Zwickau vorgenommen wurden. Ein Beschluss zu Gründung einer diesbezüglichen Hilfskasse wurde allerdings erst 1882 auf einer Versammlung des deutschen Gärtner-Verbandes gefasst. Als offizielles Gründungsdatum wurde der 22.September 1882 angegeben als die erste Versammlung des Hauptvorstandes in Hamburg tagte. Ihre Zulassung erhielt die neu gegründete Hilfskasse schließlich am 3.Januar 1883 und am 15.Juni 1883 wurde ein Gesetz bezüglich der Krankenversicherung der Arbeiter vom Reichstag verabschiedet. Zum Zeitpunkt der Eingliederung in die TK betreute die GKK ca. 250.000 Versicherte durch 35 Geschäftsstellen neben ihrer Direktion in ganz Deutschland.

Krankenversicherung für 51,99 Euro monatlich -
Jetzt mit ONLINE Ergebnissliste
Anrede: Geburtsdatum*
Vorname* Nachname*
Strasse* PLZ / Ort*
Beruf* Berufsstatus*
Telefon* Email
Jahreseinkommen
Wie sind Sie zur Zeit
krankenversichert?




ImpressumAGBKreditExperten zur KrankenversicherungFinanzxl KrankenversicherungSonstigesFinanz.de Versicherungen