Banken und ihr Tagesgeld

StartVersicherungKreditFirmenversicherungSteuerNews

Banken und ihr Tagesgeld

Banken sind Finanzinstitute, ohne die heute keiner mehr auskäme. Zum anderen sind sie Institutionen, die jede Menge Möglichkeiten geben, sein Geld zu vergrößern. Eine Form, mit seinem Geld noch viel mehr davon zu erwirtschaften, stellt das Tagesgeld dar. Hervorzuheben ist dabei das große Maß an Flexibilität, das das Tagesgeld gegenüber anderen Anlageformen auszeichnet. Diese fängt nämlich schon dabei an, dass es keine festgelegte Laufzeit gibt. Der Anleger kann jeder Zeit auf sein Geld zugreifen und muss keine Bedingungen beachten. Und auch der Betrag kann nach Belieben festgelegt werden, was ebenfalls viel Freiraum lässt. Denn beim Festgeld ist es zum Beispiel geregelt, dass das Geschäft erst mit der Anlage von 5000 Euro anfängt. Dafür fallen aber auch die Zinsen niedriger aus, die im Grunde genommen das Salz in der Suppe sind. Auf der anderen Seite stellt das Tagesgeld eine sichere Form der Geldanlage dar, sodass der Anleger kein Risiko eingeht. Dennoch sollte man sich mit den Anbietern, den Banken also, gründlich auseinandersetzen, weil deren Konditionen variieren.

Kreditrechner





ImpressumAGBKreditExperten zur KrankenversicherungFinanzxl KrankenversicherungSonstigesFinanz.de Versicherungen