Bank und ihr Tagesgeld

StartVersicherungKreditFirmenversicherungSteuerNews

Bank und ihr Tagesgeld

Banken gibt es in Deutschland viele, wobei sie alle unter einem je anderen Namen firmieren. Was die Bürgerinnen und Bürger anbelangt, so entscheiden sie sich entweder für die eine oder für die andere – jeder hat da andere Präferenzen. In der Regel unterhält jeder bei einer Bank ein Girokonto, doch hat er auch die Möglichkeit, ein Tagesgeldkonto zu eröffnen, das sich wunderbar dazu eignet, zu sparen. Der Vorzug eines Tagesgeldkontos liegt darin, dass auf das Geld, das sich auf dem Konto befindet, Zinsen berechnet werden, die der Anleger als Entgelt erhält. Anders als bei einem Festgeldkonto ist der Anleger nicht dazu gezwungen, sein Geld für einen festgelegten Zeitraum anzulegen, sondern kann jeder Zeit darauf zugreifen. Aufgrund der sehr guten Verfügbarkeit fallen aber auch die Zinsen niedriger aus. Doch dafür ist das Tagesgeld eine äußerst sichere Form der Geldanlage, die sich für den Einstieg wunderbar eignet. Da es – wie oben erwähnt – viele Banken gibt, die ein Tagesgeldkonto anbieten, sollte man sich als Anleger überlegen, bei wem man sein Geld anlegt. Deswegen werden im Internet in Bezug auf die Anbieter Vergleiche durchgeführt, an denen sich jeder Anleger orientieren kann.

Kreditrechner





ImpressumAGBKreditExperten zur KrankenversicherungFinanzxl KrankenversicherungSonstigesFinanz.de Versicherungen