Anwaltskammer mit Sitz in Niedersachsen

StartVersicherungKreditFirmenversicherungSteuerNews

Anwaltskammer mit Sitz in Niedersachsen

Eine Anwaltskammer ist ein Zusammenschluss von mehreren Rechtsanwälten. Als Körperschaft des öffentlichen Rechts ist die Anwaltskammer für den Bezirk zuständig, der dem jeweiligen Oberlandesgerichtsbezirk entspricht. Somit ist die Anwaltskammer Niedersachsen für den Oberlandesgerichtsbezirk des Bundeslandes Niedersachsen verantwortlich. Allerdings kann ein Bundesland mehrere Anwaltskammern haben, wie es in Niedersachsen der Fall ist, wo es insgesamt drei gibt. Wer zur Anwaltschaft zugelassen wird, entscheiden seit 1999 die Anwaltskammern selbst. Als ihr oberstes Organ fungiert die Kammerversammlung, zu der alle Anwälte der Kammer eingeladen wird. Nach Gesetz hat die Kammerversammlung mindestens einmal im Jahr stattzufinden, wird jedoch in der Regel mehrmals organisiert. Aufgaben der Anwaltskammer bestehen hauptsächlich darin, das anwaltliche Berufsrecht auszulegen und anzuwenden. Zu denn Kernaufgagen gehören ferner die Beratung und Belehrung von Mitgliedern in Bezug auf dessen berufliche Pflichten.
Top Rechtsschutz für 5,04 Euro im Monat
ImpressumAGBKreditExperten zur KrankenversicherungFinanzxl KrankenversicherungSonstigesFinanz.de Versicherungen