Anlage mit Tagesgeld

StartVersicherungKreditFirmenversicherungSteuerNews

Anlage mit Tagesgeld

Wer sich nach Anlageformen umsieht und von seiner Beschaffenheit her recht flexibel ist, der sollte sich vielleicht mit der Form des Tagesgeldes auseinandersetzen. Denn das Tagesgeld weist im Gegensatz zum Festgeld den Vorteil auf, dass der Anleger sein Geld nicht für eine bestimmte, vor allem aber festgelegte Zeit zur Verfügung stellt, sondern jeder Zeit die Möglichkeit hat, darauf zuzugreifen. Auch was den Betrag anbelangt, kann er eine beliebige Größe annehmen, was dem Anleger natürlich viele Freiräume schafft. Angelegt wird das Geld auf das sogenannte Tagesgeldkonto und ist täglich verfügbar, was sich jedoch auf die Zinsen niederschlägt. Denn diese Fallen aufgrund der Freiheiten niedriger als im Fall des Festgeldes aus, hängen aber auch von dem allgemeinen Zinsniveau auf dem Geldmarkt und von dem angelegten Betrag ab. Dennoch ist das Tagesgeld eine sichere Geldanlage, die jedem zum Einstieg geraten sei. Das Tagesgeldkonto kann bei jedem Finanzinstitut eröffnet werden, wobei sich die Qualität des Kontos an den Faktoren Anlagedauer, anzulegende Summe sowie Interesse an der Koppelung mit anderen Bankprodukten misst.